AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen  für den 6. Frühlingsball am 27. April 2019:

1. BESTELLUNG UND VERFÜGBARKEIT

Eintrittskartenbestellungen werden in der zeitlichen Reihenfolge der Rückmeldung berücksichtigt. Nach Abschluss Ihrer Bestellung erhalten Sie von uns eine automatische Bestellbestätigung per E-Mail. Der darin ausgewiesene Gesamtbetrag ist innerhalb von 10 Tagen auf das angegebene Konto zahlbar. Eine feste Buchung kommt erst nach Zahlungseingang zustande. Den Zahlungseingang bestätigen wir Ihnen per E-Mail. Bei nicht fristgerechter Bezahlung behalten wir uns eine Umplatzierung innerhalb der Kartenkategorie vor. 

Die Ballkarten und alle weiteren Unterlagen erhalten Sie rechtzeitig, bis zu zwei Wochen vor Veranstaltung. 

Wir versenden ausschließlich bezahlte Eintrittskarten. 

Alle Angaben werden vertraulich behandelt. 

2. STORNIERUNG

Bei Stornierungen bis zum 01. April 2019 berechnen wir Ihnen 50 Prozent des Gesamtpreises. Ab dem 02. April 2019 sind keine Rückerstattungen mehr möglich. 

3. ZAHLBARKEIT

Bitte zahlen Sie innerhalb von 10 Tagen nach Abschluss Ihrer Bestellung per Überweisung an das nachstehende Konto:

Stiftung Palmengarten und Botanischer Garten
IBAN: DE22 5005 0201 0200 5942 90
BIC: HELADEF1822
Frankfurter Sparkasse

4. HAFTUNG

Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche (nachfolgend „Schadensersatz“) gegen den Veranstalter sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, der Veranstalter, seine Vertreter oder Erfüllungsgehilfen hätten vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. 
Der Veranstalter, seine Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften ferner bei leichter Fahrlässigkeit für Schadensersatzansprüche aus der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, also für Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Besucher regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Ansprüche wegen eines arglistig verschwiegenen Mangels, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale oder nach dem Produkthaftungsgesetz. 
Soweit der Veranstalter dem Grunde nach haftet, ist der Schadensersatzanspruch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, es sei denn, dass das schadensauslösende Ereignis durch den Veranstalter, seine Vertreter oder Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde oder Leben, Körper oder Gesundheit verletzt wurde, oder ein Mangel arglistig verschwiegen wurde oder wegen garantierter Beschaffenheitsmerkmale nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet wird. 

Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten im gleichen Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen des Veranstalters. 

Angaben auf eigenen Webseiten und Angaben in der Presse haben keinen bindenden Charakter. 

5. ABSAGE/ABBRUCH DER VERANSTALTUNG

Sollte der Frühlingsball abgesagt oder abgebrochen aus Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch des Besuchers, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden. 

6. KEIN WIDERRUFSRECHT

Ein Widerrufsrecht für Verbraucher besteht nicht bei folgenden Verträgen: Verträge zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht (§ 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB). Das heißt, soweit der Veranstalter Dienstleistungen aus dem Bereich der Freizeitbetätigung anbietet, insbesondere Eintrittskarten für Veranstaltungen, besteht kein Widerrufsrecht.

7. URHEBERRECHT

Texte, Fotos sowie Gestaltung und Layout der Internetseite www.fruehlingsball-palmengarten.de sind urheberrechtlich geschützt. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl strafrechtlich als auch zivilrechtlich verfolgt.